Konrad Knauber M.A.

Archäologe, Wissenschaftler

Lebenslauf

Seit 5/2020
Archäologe bei ADW Archäologische Dienstleistungen Wolff
(Schwerpunkte Mittelalterarchäologie, Fundbestimmung und Recherche)

2019
Grabungsassistenz und Fundbestimmung/-verwaltung im Projekt „Speyer, Kleine Pfaffengasse“ der GDKE Rheinland-Pfalz, Landesarchäologie Außenstelle Speyer

2015 – 2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A03 „Materialität und Präsenz magischer Zeichen zwischen Antike und Mittelalter“ (UP3: „Magische Schriftlichkeit und ihre Deponierung in mittelalterlichen Gräbern“, mit Prof. Dr. Thomas Meier) am Sonderforschungsbereich 933 „Materiale Textkulturen“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

2015
Grabungsassistenz im Projekt „Heßheim, Ortsumgehung“ der GDKE Rheinland-Pfalz, Landesarchäologie Außenstelle Speyer

2014
Abschluss als Magister Artium (Gesamtnote 1,5) mit der Arbeit „Das Speyerer Allerheiligenstift. Befunde und Funde des Mittelalters und der Neuzeit aus den Grabungen Speyer – Lindenstraße 6, 2002 und 2004“

2013-15 Freier Mitarbeiter bei ARCHAEO/IKU Institut fur Kulturvermittlung (Dr. Dorothee Ade M.A. und Andreas Willmy M.A., Rottenburg-Wendelsheim)

2009
Studienaufenthalt an der Universität Leipzig und der MLU Halle-Wittenberg

2007
Studienaufenthalt an der Universitatea Lucian Blaga Sibiu/Hermannstadt (RO), Departamentul de Istorie, Patrimoniu şi Teologie Protestantă

2005 – 2014
Studentische Hilfskraft am Museum der Universität Tübingen, später am Institut für Ur- und Frühgeschichte und in der Zentralen Studienberatung

2004 – 2015
Mitglied der Tübinger Gruppe für historische Kulturdarstellung „Ask“ (Alamannisch-suebische Kulturdarstellung), museumspädagogische Vermittlung spätantiker und frühmittelalterlicher Geschichte und Sachkultur in zahlreichen Museen im In- und Ausland

Seit 2003
Zahlreiche Fachpraktika und befristete Tätigkeiten in der archäologischen Denkmalpflege in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Sachsen sowie Mitarbeit an universitären archäologischen Forschungsprojekten in Deutschland, Frankreich und Rumänien

2003 – 2014 Studium der Ur- und Frühgeschichte, Fachrichtung Archäologie des Mittelalters, sowie der Mittelalterlichen Geschichte und Religionswissenschaft an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen